Bewertungsdetails

Historische Romane 1216
Der König der Norweger
Gesamtbewertung
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert
 
4.0
Charaktere
 
4.0
Sprache & Stil
 
4.0
Im letzten Band der Trilogie um den Wikingerkönig Harald Hardrada geht es teilweise ganz schön ans Eingemachte. Der Titel „Die letzte Schlacht“ lässt schon erahnen, dass der Norweger und seine Varäger so einige Kämpfe ausfechten müssen. Zuerst einmal steht die Befreiung Konstantinopels von dem despotischen Herrscher an. Hier beweist Harald großes Geschick und kann mit einer schlauen List in die wehrhafte Stadt eindringen. Die anschließende Auseinandersetzung mit den Palastwachen ist blutig und es rollen Köpfe. Auch die spätere Bestrafung der Besiegten ist hart und grausam. Für Harald ist jetzt endlich die Zeit gekommen, sich wieder auf die Reise in den Norden zu begeben, wo sein Herz hängt und wo er nur allzu gerne König werden würde. Wie er endlich die Frau fürs Leben findet und dann um die Herrschaft in seinem Heimatland kämpft ist spannend zu lesen.

Man sollte das Buch tatsächlich in direkter Reihenfolge nach den ersten beiden Bänden lesen, da einem sonst so Einiges verloren geht. Sonst bekommt man auch nicht mit, wie Harald sich im Laufe seines Lebens erst zum Mann und dann zum Anführer entwickelt und auch im reiferen Alter nochmal verändert. Dabei wird in der Trilogie eine Zeitspanne von fast vier Jahrzehnten behandelt, die der Autor durch zwei Zeitsprünge gut in den Griff bekommt. Am Ende des Buches geht es auch um die wirklich letzte Schlacht, nämlich die gegen William, den Eroberer, um das Königreich England. Auch wenn man weiß, wie in der Realität die Geschichten ausgingen, so ist es doch teilweise sehr erhellend und überraschend zu lesen, wie alles ablief und was Harald wirklich für ein großer norwegischer Wikinger und König war.

Ulf Schiewe erzählt, wie immer, kraftvoll und mit viel Empathie für seine Charaktere. Er gibt auch den Nebendarstellern und den potentiellen „Bösewichten“ Raum für Gefühle und Schattierungen. Und wieder einmal schafft er es, dass mehrere starke Frauen sich in einer sehr männerlastigen Geschichte nicht unterbuttern lassen.
CE
War diese Bewertung hilfreich für dich? 1 0

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Mobile-Menue