Bewertungsdetails

Gegenwartsliteratur 2209
Vampire Abbey
(Aktualisiert: 28 Januar 2016)
Gesamtbewertung
 
3.3
Plot / Unterhaltungswert
 
4.0
Charaktere
 
3.0
Sprache & Stil
 
3.0
Val McDermid - Northanger Abbey - Harper Collins

Cathrine Moreland, genannt Cat, führt ihrer Meinung nach ein viel zu langweiliges Leben.
Die 17jährige Pfarrerstochter aus dem Piddle Valley, kann dem idyllischen Dorset nur etwas abgewinnen, wenn sie sich in Tagträumen verliert. Sie liest gerne Schauerromane und in ihrer Jungmädchenfantasie durchlebt sie die gleichen Abenteuer, die ihren Heldinnen angedichtet sind. Gottseidank hat Cat ein Smartphone und ist dank Facebook und Twitter nicht vollends von der Welt abgeschnitten.
Das Nachbarsehepaar - Susie und Andrew - weiß um Cats Freizeitsdilemma und läd sie ein, mit nach Schottland zu kommen. In Edinburgh findet ein Kulturfestival statt - ganze vier Wochen lang! Der Musicalproduzent will das Berufliche mit dem Angenehmen verbinden und Cat soll als "Gesellschafterin" seiner Frau dabei sein.
Zwischen Poetry Slam, Comedy, Book and Art, findet sich sogar noch Gelegenheit für einen schottischen Dance-Workshop, der Highlander Ball in Edinburgh ist eine der großen Attraktionen. Dort lernt sie Henry Tilney kennen, der tanzen kann wie der Teufel und mindestens genauso gut aussieht. Er und seine Schwester Ellie freunden sich mit Cat an und laden sie auf den Familienbesitz Northanger Abbey ein.
Als Cat das schaurig schöne Schloss mit Zinnen und Türmchen sieht, schlägt ihre Fantasie Purzelbäume und schon werden alle "Monster", über die sie so gerne liest "lebendig". Das ist ein wahres "Twilight-Paradies", dunkel und düster und hinter jedem schweren Brokatvorhang lauert ein triefender Zahn. General Tilney muss ein Vampir sein..
Allein im Westflügel untergebracht, fällt ihre Aufmerksamkeit auf eine alte Truhe, die sie nach Beweisen für General Tilneys Blutsaugertum durchsucht. Zu Cats größter Missbilligung bleibt das Monstrum aus dem Kleiderschrank fern, noch nicht einmal Fledermäuse hängen von der Decke, um ihre Flügel über ihrer Schlafstatt auszubreiten, um sie des Nachts zu überfallen.. Aber Cat findet ein Geheimfach und findet einen geheimnisvollen Gegenstand, doch bevor sie ihn näher in Augenschein nehmen kann, bricht ein Unwetter herein und das Licht geht aus..
Das "Jane Austen-Projekt" belebt einige ihrer bekanntesten Romane wieder.
Val McDermid macht mit Northanger Abbey den Anfang und adaptiert den Klassiker in die Moderne, vollgespickt mit Elementen der Neuzeit.
Ein Roman, der nicht ganz ernst genommen werden will und wer dies beherzigt wird hier gute und spannende Unterhaltung finden.
Dem Vampir-Thema sieht man sich leidenschaftlich ausgesetzt und die Social-Media-Sucht von Cat, persifliert die Jugend von Heute.
Es folgen noch fünf weitere Adaptionen, Bestseller-Autoren geben sich die Klinke in die Hand.
Natürlich verfolge ich das Projekt weiter, schon allein diese "Jane Austen" bleibt mir unvergesslich.
War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Mobile-Menue