Bewertungsdetails

Gegenwartsliteratur 4911
Tolle Gewürzmischung!
Gesamtbewertung
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert
 
5.0
Charaktere
 
5.0
Sprache & Stil
 
5.0
Petra Durst-Benning - Kräuter der Provinz - blanvalet

Vom hektischen Frankfurt ins freundliche Maierhofen, wo die Zeit still zu stehen scheint.
Nachts ist alles ruhig in Maierhofen, ohne Laternen würde die Dunkelheit des Allgäus das kleine Dorf verschlucken. Fast alles schläft, außer der Bürgermeisterin und Wirtin des Landgasthofes "Goldene Rose".
Nur Therese, die wieder einmal nicht durchschlafen kann ist wach und die Bäckerin, die ihr frühes Tagwerk mit köstlichen Backzauber beginnt. Ein zarter Duft schleicht leise durch die kleinen Straßen.
Das alte Lied von der Landflucht macht Therese Sorgen und bereitet ihr schlaflose Nächte. Eine Metzgerei, ein Bäcker, ein Landhotel und ein Autohaus reichen da nicht, um die Jugend zu halten, die Alten machen die Geschäfte dicht, der Ort verwaist.
Während die Kaffeemaschine faucht, lässt Therese eine glückliche Kindheit Revue passieren, mit einem tiefen Seufzer fällt sie eine Entscheidung.
Therese bittet ihre Frankfurter Cousine Greta um Hilfe, die Werbefachfrau soll ein passendes Konzept für Maierhofen erstellen, dem Alpenvorort ein medienwirksames Gesicht verpassen, denn ohne ein wenig Tourismus, wird der Ort, der ihr am Herzen liegt, verkümmern.
Auf Jungmädchenpfaden wandelt Greta durch das kleine Dorf und entdeckt dessen Qualltäten, auch ein sehr kerniger Zimmermann befindet sich darunter, der große Mann mit der Axt lässt ein breites Lächeln unter seinem Cowboyhut hervorblitzen, die beiden sind sich auf Anhieb symphatisch..
Ein Gemisch aus ehemals glücklichen Tagen und der Energie dieser Allgäuer Kraftzone, packt Greta wie in Watte und löst alle Anspannungen der letzten Jahre. Ein Genießerdorf soll es werden und alle Bewohner wollen dazu beitragen. Bald ist das ganze Dorf auf den Beinen und nicht nur deren Häuser bekommen einen neuen Anstrich. Die Wandlung der kantigen Kartoffelbäuerin Roswitha zur süßen Rosi im Genießerlädchen
ist nur ein Beispiel, über das man schmunzeln kann. Selbst "rundumerneuert", nur anhand einer Frauenzeitschrift, verliebt sie sich in den schüchternen Igel-Doc Edy und lehrt dem veganen (!) Metzgerssohn Träume zu wagen und zu teilen.

Die Kräuter der Provinz sind eine höchstamüsante und lebensbejahende Gewürzmischung.
Nur ein paar "Streusel" und man ist süchtig nach dem liebenswerten Wohlfühlbuch.
Romantische Spannung und vor einer dramatisch schönen Bergkulisse, erzeugt pure Lust auf kulinarische Genüsse und Auszeit.
Bitte mehr davon! Beim Lesen verschiebt sich die Wahrnehmung von Zeit und Energie.
Ich bin begeistert, ein Buch für alle guten Freundinnen! Viel Vergnügen!
War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Mobile-Menue