Bewertungsdetails

Gegenwartsliteratur 2791
Sterne über Sizilien
(Aktualisiert: 22 Oktober 2015)
Gesamtbewertung
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert
 
4.0
Charaktere
 
4.0
Sprache & Stil
 
4.0
Stefanie Gerstenberger - "Das Sternenboot" - Diana Verlag

Sizilien, 1948
Zwei Kinder kommen am selben Tag zur Welt. Nicola, Sohn des Marichallo und Stella, Tochter der Marchesa. Nicola komt in einer kleinen Wohnung mit Hilfe von schwatzenden Nachbarinnen zur Welt, die Freude ist groß. Stella tut in einer Villa ihren ersten Atemzug, hinter zugezogenen Brokat kann die Marchesa ihre Enttäuschung, über eine dritte Tochter in Folge, nicht mehr zurückhalten. Ohne die Kleine auch nur eines Blickes zu würdigen, gibt sie sie in die Hände ihrer Mutter. Beide Kinder wachsen in bescheidenen aber liebevollen Verhältnissen auf.
Der Marichallo ist ein unbestechlicher Polizist und die Mafia zahlt es ihm heim. Das Herz seiner Witwe Flora bricht, sie klammert sich an den 2jährigen Nicola. Nach dem Tod der Nonna, reißt die launische Marchesa 
ihre Tochter Stella wieder an sich, das Mädchen ist todunglücklich, sie wird gehalten wie Aschenputtel, Schwestern die sie schikanieren,  inklusive.
Bei Stellas Fluchtversuch lernen sich die beiden 10jährigen kennen, Nicola verliebt sich sofort in das charismatische Mädchen, sie will nichts von ihm wissen. All die ganzen Jahre  weiß er den Namen seiner zukünftigen Frau. Stella! Alles was er tut bekommt Form und Sinn. Das Tauchen, das Fischen, das Meer und auch die Schule. Als er eines Tages selbst ein Boot sein Eigen nennt, tauft er es Marestella, Sternenboot. Sehnsüchtig hofft er, dass die Sterne eines Tages nur für sie beide scheinen werden. Aber Stella will ihn nicht in ihrem Leben haben, ihre Mutter würde alles zerstören, was sie liebt, also liebt sie nicht.
Nicola gibt nicht auf und eines Tages kauft er einen Ring, mit den Koordinaten seiner Lieblingstauchstelle. 
Hier sagt er der Oberwelt, "Ciao" und kann sich an der reichen Schönheit der Unterwasserwelt nicht
sattsehen. Die Zeit steht still und er hört nur seinen eigenen Atem und sein Herz, dass für Stella schlägt.

Sizilianische Familiengeschichte, unterhaltsam und spannend, erdverbunden.
Eine Geschichte der Frauen, mit all ihren Ängsten und Hoffnungen. Leid. Liebe. Loslassen. Das kleine Glück.
image
War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Mobile-Menue