Bewertungsdetails

Fantasy & Phantastik 8163
Philip Pullman – Der goldene Kompass
Gesamtbewertung
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert
 
4.0
Charaktere
 
4.0
Sprache & Stil
 
4.0
Lyra ist ein junges Mädchen, die in Oxford im renommierten Jordan College lebt und aufwächst, da ihre Eltern nicht mehr leben. Ihr liebster Vertrauter ist ihr Dæmon Pantalaimon, denn in dieser besonderen Welt teilt sich jeder Mensch sein Leben mit einem Vertrauten, wie durch ein unsichtbares Band sind beide mit Gefühlen und Gedanken aneinander gebunden. Schon bald hört man in Oxford von einer Reihe von Kindesentführungen und als Lyras Freund Roger entführt wird, macht sich Lyra auf die Suche nach ihm, um ihn zu retten.

Nach einem etwas gemächlichen Anfang nimmt die Geschichte irgendwann Fahrt auf und man mag gar nicht mehr aufhören zuzuhören. Die Abenteuer von Lyra, Pantalaimon, den Gyptern, Lee Scoresby und Iorek Byrnison sind spannend, manchmal grausam und unglaublich fantasievoll. Der Zuhörer ist den Protagonisten stets nur einen kleinen Schritt voraus und ist selber ganz gespannt darauf, was es denn mit dem ominösen „Staub“ auf sich hat.
Die Figuren sind liebevoll gestaltet und man hat sehr schnell ein Bild von ihnen, den guten wie den bösen. Das Ende kann zwar so stehen bleiben, aber für alle, die wissen möchten, wie es weitergeht, gibt es die Fortsetzung „Das magische Messer“, wo wir von Lyras weiteren Abenteuern lesen dürfen.
V(
Top 50 Bewerter 70 Bewertungen
War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Mobile-Menue