Verlinkte Ereignisse

  • Hardy - Far from the Madding Crowd: 04. November 2012

Autor Thema: Thomas Hardy - Am grünen Rand der Welt/Far from the Madding Crowd  (Gelesen 1359 mal)

Offline finsbury

  • Mitglied
  • Beiträge: 751
Re: Thomas Hardy - Am grünen Rand der Welt/Far from the Madding Crowd
« Antwort #15 am: 21. Oktober 2012, 09:44:38 Vormittag »
"Am grünen Rand der Welt" habe ich vor einigen Jahren auch gelesen. Ein schöner Roman. Solltet ihr im Anschluss vielleicht "Tess von den D'Urbervilles" oder "Der Bürgermeister von Casterbridge" lesen wollen, würde ich mich auch gerne anschließen.
Bis dahin viel Spaß auf dem englischen Lande!

finsbury

Offline Mrs.Dalloway

  • Shakespearologin
  • Mitglied
  • Beiträge: 1666
  • What a dunghill idiot slave am I?
Re: Thomas Hardy - Am grünen Rand der Welt/Far from the Madding Crowd
« Antwort #16 am: 21. Oktober 2012, 09:58:36 Vormittag »
Dank finsburys Posting ist mir wieder eingefallen, dass ich von Thomas Hardy ja doch schon etwas gelesen habe: Tess.  :redface: Und ich mochte das gar nicht. Aber man darf einen Autor ja nicht aufgrund eines einzigen Buches verurteilen und Valentines Rezi zu den Woodlanders klingt vielversprechend. Bin trotzdem noch dabei, auch wenn ich jetzt mit weniger euphorischem Gefühl an die Runde gehe.  :breitgrins:
"This was another of our fears: that Life wouldn't turn out to be like Literature" (Julian Barnes - The Sense of an Ending)

Mein neuer Blog: www.readingpop.wordpress.com

Offline Doris

  • Mitglied
  • Beiträge: 8661
Re: Thomas Hardy - Am grünen Rand der Welt/Far from the Madding Crowd
« Antwort #17 am: 21. Oktober 2012, 20:20:31 Nachmittag »
finsbury, Tess habe ich schon zweimal gelesen und würde daher lieber den Bücher den Vorzug geben, die ich noch nicht kenne. Über den Bürgermeister könnten wir daher also später nochmal reden.

Dank finsburys Posting ist mir wieder eingefallen, dass ich von Thomas Hardy ja doch schon etwas gelesen habe: Tess.  :redface: Und ich mochte das gar nicht. Aber man darf einen Autor ja nicht aufgrund eines einzigen Buches verurteilen und Valentines Rezi zu den Woodlanders klingt vielversprechend.

Weißt du noch, was dir damals nicht gefallen hat?
Und Nein, man sollte einen Autor nicht wegen eines einzigen Buches als Fehlgriff abhaken. Selbst wenn Bücher eines Autors sich stilistisch gleichen, macht der Inhalt doch auch einiges aus. Ich hoffe, dass dir dieses Buch besser gefällt.
Es ist nicht wenig Zeit, was wir haben,
sondern es ist viel, was wir nicht nützen.
Lucius Annaeus Seneca

Offline tina

  • Hardcover-Fetischist
  • Mitglied
  • Beiträge: 6803
Re: Thomas Hardy - Am grünen Rand der Welt/Far from the Madding Crowd
« Antwort #18 am: 22. Oktober 2012, 22:04:56 Nachmittag »
Was sehen da gerade meine müden Augen  :klatschen:. Eine Hardy-Leserunde. Mädels, ich bin dabei. Tess kenne ich, aber den Bürgermeister und den grünen Rand, die lachen mich an.  :smile:

Viele Grüße Tina
Es stimmt, die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten. Konstantin Ziolkowski

 :buecherstapel:
Tina's SUB
:leser:

Sara Nelson - So many Books, so little Time
Karl May - Durch die Wüste
Christoph Marzi - Lycidas
Elizabeth George - Denn keiner ist ohne Schuld

SLW2014 10/15

Offline Doris

  • Mitglied
  • Beiträge: 8661
Re: Thomas Hardy - Am grünen Rand der Welt/Far from the Madding Crowd
« Antwort #19 am: 22. Oktober 2012, 22:28:12 Nachmittag »
Willkommen an Bord, tina! Das wird eine schöne Runde  :smile:
Es ist nicht wenig Zeit, was wir haben,
sondern es ist viel, was wir nicht nützen.
Lucius Annaeus Seneca

Offline Valentine

  • Captain of my soul
  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12186
Re: Thomas Hardy - Am grünen Rand der Welt/Far from the Madding Crowd
« Antwort #20 am: 23. Oktober 2012, 10:32:04 Vormittag »
Oh wie schön! :klatschen:
Die Welt ist schlecht, und der Mensch ist auch schlecht. Das hatten mir meine Eltern erzählt, das hatten mir meine Lehrer erzählt, und das Fernsehen erzählte es auch: Der Mensch ist schlecht. Und vielleicht stimmte das ja auch, und der Mensch war zu 99 Prozent schlecht. Aber das Seltsame war, dass Tschick und ich auf unserer Reise fast ausschließlich dem einen Prozent begegneten, das nicht schlecht war.
Wolfgang Herrndorf, Tschick

Offline Doris

  • Mitglied
  • Beiträge: 8661
Re: Thomas Hardy - Am grünen Rand der Welt/Far from the Madding Crowd
« Antwort #21 am: 28. Oktober 2012, 22:24:26 Nachmittag »
Ich habe uns schon mal den Leserundenthread eingerichtet. Vielleicht findet uns ja dann noch jemand.
Es ist nicht wenig Zeit, was wir haben,
sondern es ist viel, was wir nicht nützen.
Lucius Annaeus Seneca

Offline Klassikfreund

  • Mitglied
  • Beiträge: 6259
Re: Thomas Hardy - Am grünen Rand der Welt/Far from the Madding Crowd
« Antwort #22 am: 03. November 2012, 15:23:25 Nachmittag »
Das Buch liegt jetzt auch auf meinem SUB. Bin jedoch noch nicht ganz sicher, ob ich jetzt mitlese. Aber ich fange zumindest mal an.

Gruß, Thomas

Offline Kandida

  • Mitglied
  • Beiträge: 660
Re: Thomas Hardy - Am grünen Rand der Welt/Far from the Madding Crowd
« Antwort #23 am: 03. November 2012, 20:02:09 Nachmittag »
Mein Exemplar habe ich gestern aus dem Buchladen abgeholt und jetzt liegt es hier auf dem Tisch und scharrt mit
den Hufen.  :breitgrins:
Viele Grüße
Kandida

Offline Valentine

  • Captain of my soul
  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12186
Re: Thomas Hardy - Am grünen Rand der Welt/Far from the Madding Crowd
« Antwort #24 am: 05. November 2012, 11:50:31 Vormittag »
Ich bin leider etwas in Verzug geraten und werde erst heute abend anfangen zu lesen. Freue mich aber schon sehr.
Die Welt ist schlecht, und der Mensch ist auch schlecht. Das hatten mir meine Eltern erzählt, das hatten mir meine Lehrer erzählt, und das Fernsehen erzählte es auch: Der Mensch ist schlecht. Und vielleicht stimmte das ja auch, und der Mensch war zu 99 Prozent schlecht. Aber das Seltsame war, dass Tschick und ich auf unserer Reise fast ausschließlich dem einen Prozent begegneten, das nicht schlecht war.
Wolfgang Herrndorf, Tschick

Offline Kandida

  • Mitglied
  • Beiträge: 660
Re: Thomas Hardy - Am grünen Rand der Welt/Far from the Madding Crowd
« Antwort #25 am: 05. November 2012, 13:18:47 Nachmittag »
Ich bin leider etwas in Verzug geraten und werde erst heute abend anfangen zu lesen. Freue mich aber schon sehr.

Da bist du nicht allein.  :winken:
Ich fange wohl auch erst heute abend an.
Viele Grüße
Kandida

Offline Doris

  • Mitglied
  • Beiträge: 8661
Re: Thomas Hardy - Am grünen Rand der Welt/Far from the Madding Crowd
« Antwort #26 am: 05. November 2012, 16:34:17 Nachmittag »
Ich habe schon angefangen, aber noch nichts dazu geschrieben. Wenn ich weiß, dass ihr langsamer lest, kann ich warten, damit wir ungefähr auf gleicher Höhe sind. Das ist kein Problem.

Es gefällt mir übrigens schon ganz gut.  :smile:
Es ist nicht wenig Zeit, was wir haben,
sondern es ist viel, was wir nicht nützen.
Lucius Annaeus Seneca

Offline Mrs.Dalloway

  • Shakespearologin
  • Mitglied
  • Beiträge: 1666
  • What a dunghill idiot slave am I?
Re: Thomas Hardy - Am grünen Rand der Welt/Far from the Madding Crowd
« Antwort #27 am: 05. November 2012, 20:13:16 Nachmittag »
Hab auch schon angefangen, aber lese gerade ziemlich viel parallel. Kann also auch noch ein wenig warten.  :winken:
"This was another of our fears: that Life wouldn't turn out to be like Literature" (Julian Barnes - The Sense of an Ending)

Mein neuer Blog: www.readingpop.wordpress.com

Offline tina

  • Hardcover-Fetischist
  • Mitglied
  • Beiträge: 6803
Re: Thomas Hardy - Am grünen Rand der Welt/Far from the Madding Crowd
« Antwort #28 am: 05. November 2012, 21:12:45 Nachmittag »
Das geht mir auch so. Ich habe mit der englischen Ausgabe auf dem Kindle begonnen, weil ich nicht gerne "echte" Bücher mit in den Dienst nehme. Ausserdem lese ich ebenfalls noch zwei Bücher parallel, so dass wir das hier wirklich ganz gemächlich angehen können.

Viele Grüße Tina
Es stimmt, die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten. Konstantin Ziolkowski

 :buecherstapel:
Tina's SUB
:leser:

Sara Nelson - So many Books, so little Time
Karl May - Durch die Wüste
Christoph Marzi - Lycidas
Elizabeth George - Denn keiner ist ohne Schuld

SLW2014 10/15

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt