Autor Thema: Catherynne Valente - The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own  (Gelesen 2442 mal)

Offline Wendy

  • Literatech
  • Mitglied
  • Beiträge: 6595
    • Mein Blog
Hallöchen, ihr Lieben!  :winken:

Ich habe von der Autorin leider kein einziges übersetztes Buch gefunden, muss daher sagen, dass auch diese Geschichte (momentan) nur auf Englisch erhältlich ist.
Der Betreff lässt leider nicht genug Zeichen zu, als dass ich den ganzen Titel hätte reinschreiben können, darum hier nochmal in seiner vollen Pracht  :breitgrins:

Autorin: Catherynne M. Valente
Titel: The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own Making
Seiten: 247
Alter: 10-13 (lt. Verlag)



Inhalt:
September ist elf Jahre alt und langweilgt sich beim Geschirrspülen. Wie gut, dass der Grüne Wind bei ihrem Fenster vorbeischaut und sie auf seinem fliegenden Leoparden mit ins Fairyland nimmt. Dort angekommen, ist September erst ziemlich verloren, doch schnell finden sich Abenteuer, die es zu bestreiten, Wyveraraies, die es zu befreunden und Löffel, die es zu finden gilt. Wenn nicht die böse Marquess, die das Land beherrscht, andere Pläne hätte...

Meine Meinung:
Dieses Buch fühlt sich für mich an wie eine Mischung aus alten Märchen, Alice im Wunderland und Peter Pan. September - deren Namen mich schon positiv für sie eingenommen hat - ist unheimlich liebenswert und benimmt sich für ein Kind ihres Alters tapfer und angemessen. Es wird nicht immer klar umschrieben oder erklärt, warum Fairyland so funktioniert wie es nun man funktioniert, es besteht schließlich aus Fantasie und die muss nicht logisch sein.

September trifft schon bald auf viele verrückte Charaktere und freundet sich mit A-bis-L an, der kein Drache ist, sondern ein Wyvern. Und auch das ist eigentlich nicht korrekt, denn sein Vater war eine Bibliothek - daher ist A-bis-L ein "Wyverary". :breitgrins: Er ist das niedliche Geschöpft auf dem Cover und wächst bestimmt auch Kindern so schnell ans Herz wie mir. :herz:

Ich möchte gar nicht viel von der Handlung selbst verraten, weil sich dieses Buch so schnell und genüsslich wegliest und die Autoren so manches konventionelle Märchen auf den Arm nimmt. Vielleicht war es meine Einbildung, aber ich habe Hinweise auf Alice im Wunderland und die Chroniken von Narnia entdeckt. September erwähnt selbst auch oft, wie sich Drachen/kleine Mädchen/böse Herrscher/Feen in Märchen zu benehmen haben und wundert sich, wenn alles anders kommt. Die Autorin macht sich durchaus ihren Spaß mit uns Lesern und durchbricht zwischendurch immer wieder die vierte Wand. Sie erinnert etwa an ein vergessenes Detail, das noch wichtig wird oder erinnert uns daran, dass - obwohl wir etwas wissen - September es noch nicht wissen kann. Sie ist eben unsere Heldin und hat's nicht so leicht wie wir.  :zwinker:
Zitat
September could see it. She did not know what it was she saw. That is the disadvantage of being a heroine, rather than a narrator.

Besonders erwähnen muss ich, wie amüsant das Buch auch für Erwachsene ist. Und zwar habe ich mir diese Szene angestrichen (und "Schrödingers Katze" dazunotiert :lachen:), in der ein Wesen aus Fairyland von einer magischen Box erzählt, die es im Laufe seiner Schulkarriere kreiert hat:
Zitat
The casket is really quite clever. I received first marks for it. How shall I explain? It is both empty and full, until one opens it. For when a box is shut, you cannot tell what it might contain, so you might as well say it contains everything, because, really, it could contain anything, see? But when you open it, you affect what is inside. Observing something changes it, that's a law, nothing to be done.

Die Sprache ist anfangs verworren und poetisch, wird mit der Zeit leichter verständlich und dank A-bis-L kommen für schwierige Begriffe auch prompte Erklärungen. Zum Ende hin wird das Buch noch richtig spannend und hält sogar einige Überraschungen bereit. Auf der allerletzten Seite ist mir fast das Herz stehengeblieben. :entsetzt: Ich hoffe daher fast auf einen zweiten Teil, obwohl das Buch so wie es ist, ein perfektes modernes Märchen ist.

5ratten

Liebe Grüße,
Wendy

EDIT: Rezi zu Teil 0,5 hier  :winken:
EDIT: Und meine Rezi zum ersehnten zwieten Teil gibt es hier. The Girl Who Fell Beneath Fairyland and Led the Revels There

Es soll übrigens eine 5-teilige Serie werden. *juhuuuu*
« Letzte Änderung: 24. Oktober 2012, 13:29:52 Nachmittag von Wendy »
Jahresziel: 51/100
SLW 2014: 4/10 bzw. 3/5
Mein Blog

Offline Valentine

  • Captain of my soul
  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 11681
Re: Catherynne Valente - The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own
« Antwort #1 am: 11. Januar 2012, 14:12:06 Nachmittag »
Oh mein Gott - ich fand den Titel ja schon so genial, als Du ihn bei Goodreads gepostet hast, aber jetzt ist das Buch offenbar auch noch GUT.

OK. Wunschliste wächst.
Medicine, law, banking - these are necessary to sustain life.
But poetry, romance, love, beauty? These are what we stay alive for.

Dead Poets Society

Offline Wendy

  • Literatech
  • Mitglied
  • Beiträge: 6595
    • Mein Blog
Re: Catherynne Valente - The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own
« Antwort #2 am: 11. Januar 2012, 14:23:01 Nachmittag »
Oh mein Gott - ich fand den Titel ja schon so genial, als Du ihn bei Goodreads gepostet hast, aber jetzt ist das Buch offenbar auch noch GUT.

Der Titel ist hinreißend, oder? :herz: Und ja, wenn man erst mal weiß, in welche Geschichte man gerutscht ist, ist es wirklich süß. Das wird mit Sicherheit mal den Kindern vorgelesen - sobald ich welche habe, natürlich. Ähem.
Jahresziel: 51/100
SLW 2014: 4/10 bzw. 3/5
Mein Blog

Offline HoldenCaulfield

  • Käferprinzessin
  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16551
Re: Catherynne Valente - The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own
« Antwort #3 am: 11. Januar 2012, 16:27:37 Nachmittag »
Allein wegen des Titels hätte ich das Buch im Laden auf der Stelle mitgenommen. :breitgrins: 
Seltsam im Nebel zu wandern.... H.Hesse

"[...] wir sind hier alle verrückt. Ich bin verrückt, du bist verrückt" *L.Carroll*

Mein Interview mit Gail Carriger :elch:
Sonnenschirm

Offline Wendy

  • Literatech
  • Mitglied
  • Beiträge: 6595
    • Mein Blog
Re: Catherynne Valente - The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own
« Antwort #4 am: 11. Januar 2012, 22:41:32 Nachmittag »
Uuuund, es gibt zwei Leckerlis.
Erstens habe ich gesehen, dass Teil 2 im April erscheinen soll (The Girl Who Fell Beneath Fairyland and Led the Revels There) und zweitens gibt es Teil 0,5, eine Kurzgeschichte in Fairyland, die bei Amazon um 1 Euro zu haben, aber auch kostenlos im Internet zu lesen ist:

The Girl Who Ruled Fairyland - For a Little While :freu:

Ich sollte vielleicht warnen, dass in dieser Kurzgeschichte Spoiler zum offiziellen ersten Teil vorhanden sind. Die ersten paar Absätze könnt ihr aber bedenkenlos lesen, um auf dem Geschmack zu kommen. :breitgrins:
« Letzte Änderung: 12. Januar 2012, 11:00:17 Vormittag von Wendy »
Jahresziel: 51/100
SLW 2014: 4/10 bzw. 3/5
Mein Blog

Offline tári

  • lila Sternenstaub
  • Mitglied
  • Beiträge: 679
    • Portfolio
Re: Catherynne Valente - The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own
« Antwort #5 am: 12. Januar 2012, 10:45:45 Vormittag »
Der Titel ist wirklich toll, und die Illustrationen, die auf der amerikanischen Amazon-Seite zu finden sind, schauen sehr schön aus.
Aber ich verstehe gerade nicht ganz, wieso bei Amazon (gebundene Ausgabe) steht, der Artikel sei noch nicht erschienen, obwohl bei den Produktdetails Mai 2011 steht?
"When I was young, I invented an invisible friend called Mr Ravioli. My psychiatrist says I don't need him anymore, so he just sits in the corner and reads." Max Horovitz, Mary & Max (2009)

"Grown-ups don't look like grown-ups on the inside either. Outside, they're big and thoughtless and they always know what they're doing. Inside, they look just like they always have. Like they did when they were your age. Truth is, there aren't any grown-ups. Not one, in the whole wide world." Neil Gaiman, The Ocean at the End of the Lane

Offline Wendy

  • Literatech
  • Mitglied
  • Beiträge: 6595
    • Mein Blog
Re: Catherynne Valente - The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own
« Antwort #6 am: 12. Januar 2012, 10:52:29 Vormittag »
:hm: Das wundert mich allerdings auch. Das Taschenbuch erscheint erst - vielleicht hat Amazon da irgendetwas verwurschtelt? Bei Thalia ist das Buch normal erhältlich.
Jahresziel: 51/100
SLW 2014: 4/10 bzw. 3/5
Mein Blog

Offline Llyren

  • Nächtedurchleserin
  • Mitglied
  • Beiträge: 1731
Re: Catherynne Valente - The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own
« Antwort #7 am: 25. Oktober 2012, 00:17:27 Vormittag »
Valente, Catherynne M. - The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own Making



Eines Tages bekommt September Besuch vom Grünen Wind und seinem Leoparden, der ihr anbietet, sie nach Fairyland zu bringen. So beginnt Septembers großes Abenteuer, bei dem es nicht zuletzt darum geht, das Land vor der böse Marquess zu retten...


Ich denke, hier nur von einem Kinderbuch zu sprechen erweckt den falschen Eindruck. Diese Buch ist für alle, die sich in einer wunderschönen Geschichte verlieren wollen.
Die liebevoll gezeichneten Charakteren auf ihren Abenteuern folgen wollen. Allen voran natürlich September und ihr Begleiter, dem Wyverary (halb Wyvern/Drache, halb Library) A-Through-L. Oder auch der Schlüssel.  :breitgrins:

Von der Handlung war ich sehr angetan, habe ich doch gelegentlich bei märchenhaften Büchern den Eindruck, dass sie kaum einem roten Faden folgt und nur so vor sich hinplätschert. Hier jedoch konnte sie mich von Beginn an fesseln und brachte das Kunststück fertig, mir einerseits die Personen und Fairyland näherzubringen, andererseits dem großen Abenteuer zu folgen und dabei gleichzeitig die Charaktere weiterzuentwickeln.
Dabei war ich doch überrascht, welche ernsthafte Themen angesprochen wurden und dass es doch stellenweise etwas düster wurde.
Spoiler (Klick zum Anzeigen/Verbergen)
Andererseits kann ich auch nicht sagen, dass er mir missfallen hat, im Gegenteil glaube ich, dass es auch zur besonderen Atmosphäre des Buches beigetragen hat.

Highlight des Buches für mich aber sind Sprache und Stil. Ich kann gewisse kritische Stimmen verstehen, die sie als für Kinder recht kompliziert, bezeichnen. Aber ich stelle mich eher auf die Seite der Autorin, die durchaus der Meinung ist, dass man Kinder herausfordern kann und sollte.

Zunächst einmal haben wir eine für die Geschichte perfekte Erzählstimme. Denn bei einem Märchen kann ich nicht nur akzeptieren, dass sich der Erzähler gelegentlich kommentierend einmischt oder sich direkt an die Leser wendet. Im Gegenteil erwarte ich das sogar. Und hier geschieht das genau in dem richtigen Maße für meinen Geschmack.
Zitat
You and I, being grown up and having lost our hearts at least twice or thrice along the way might shut our eyes and cry out Not that way, child! But as we have said, September was Somewhat Heartless and felt herself reasonably safe on that road. Children always do.

Außerdem könnte ich mich in der Sprache, den Bildern und der Erzählweise verlieren. Allerdings habe ich enorme Probleme, geeignete Zitate auszuwählen. Was vor allem daran liegt, dass ich auf jeder Seite gleich ein paar davon hätte... Ich könnte vermutlich lange versuchen zu beschreiben und zu erklären, was mir so gut gefällt. Aber ich denke, Beispiele sind hier bei weitem aussagekräftiger:

Da sind zum einen die humorvollen
Zitat
"Pandemonium begins with P, and, therefore, I don't know very much about it."
September thought for a moment. "Try 'Capital' instead. It starts with C. And Fairyland starts with F, so you could, well, crossreference."

die magischen - so trägt September etwa eine grüne Jacke, die ihre Aufgabe sehr ernst nimmt
Zitat
The green jacket introduced itself politely but coolly to the cuff. Just so long as the cuff knew who came first.

die tiefsinnigen
Zitat
When you are born, your courage is young and clean. You are brave enough for anything: crawling off of staircases, saying your first words without fearing that someone will think that you are foolish, putting strange things into your mouth. But as you get older, your courage attracts gunk and crusty things and dirt and fear and knowing how bad things get and what pain feels like. [...]

und schließlich die wunderschönen Bilder zum Dahinschmelzen
Zitat
She looked up at the rolling purple-green waves of the sea once more. A stirring that she could not name fluttered within her - something deep and strange to do the the sea and the sky. But deeper than the stirring was her hunger and her need to find something that bore fruit or sold meat or baked bread. She folded up the stirring very carefully and put it away at the bottom of her mind.

September gehört damit definitiv zu meinen Lesehöhepunkten, vor allem weil sie mich in einer trüben Phase erwischt hat und ich mich für ein paar Stunden komplett davon lösen konnte. Ich denke "warm ums Herz" beschreibt das Gefühl am besten.

5ratten
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2012, 00:38:05 Vormittag von Llyren »
Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.
- A. E. Newton

Mein SUB (1000) SLW 7/20 1/4 Leen 3/7

Offline Llyren

  • Nächtedurchleserin
  • Mitglied
  • Beiträge: 1731
Re: Catherynne Valente - The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own
« Antwort #8 am: 25. Oktober 2012, 00:25:34 Vormittag »
Es wird nicht immer klar umschrieben oder erklärt, warum Fairyland so funktioniert wie es nun man funktioniert, es besteht schließlich aus Fantasie und die muss nicht logisch sein.
Jein. Nicht logisch, aber zumindest konsistent muss sie sein. Fairyland ist magisch und damit funktionieren einige Dinge dort eben anders. Die Hauptstadt Pandemonium finde ich zum Beispiel genial  :breitgrins:

Zitat
Vielleicht war es meine Einbildung, aber ich habe Hinweise auf Alice im Wunderland und die Chroniken von Narnia entdeckt.
Ich kann mich zwar gerade an keine konkreten Szenen für die beiden bewusst erinnern, bin aber fest davon überzeugt. Gerade diese Art der humorvollen Spitzen gegen oder Verbeugungen vor anderen Märchen, vor allem natürlich Alice, machen auch einen großen Reiz aus. Das schreit geradezu nach einem Re-Read mit Hinweissuche!  :breitgrins:

Zitat
Die Autorin macht sich durchaus ihren Spaß mit uns Lesern und durchbricht zwischendurch immer wieder die vierte Wand. Sie erinnert etwa an ein vergessenes Detail, das noch wichtig wird oder erinnert uns daran, dass - obwohl wir etwas wissen - September es noch nicht wissen kann.
Ich würde zwar eher von Erzähler sprechen als von Autorin. Gerade bei Märchen habe ich immer einen netten älteren Herrn mit angenehmer Stimme vor Augen, der mir die Geschichte erzählt...
Aber ja, gerade dieses direkte Ansprechen des Lesers ist toll gelungen.
Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.
- A. E. Newton

Mein SUB (1000) SLW 7/20 1/4 Leen 3/7

Offline Valentine

  • Captain of my soul
  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 11681
Re: Catherynne Valente - The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own
« Antwort #9 am: 25. Oktober 2012, 09:49:42 Vormittag »
Oh, was für schöne Zitate, vor allem Llyrens "tiefsinniges" Beispiel gefällt mir sehr :herz:

Grow, wishlist, grow ... :grmpf:  :breitgrins:
Medicine, law, banking - these are necessary to sustain life.
But poetry, romance, love, beauty? These are what we stay alive for.

Dead Poets Society

Offline Wendy

  • Literatech
  • Mitglied
  • Beiträge: 6595
    • Mein Blog
Re: Catherynne Valente - The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own
« Antwort #10 am: 25. Oktober 2012, 11:24:30 Vormittag »
Ach Llyren, du machst mir so eine Freude! :bussi:

Bei mir ist gerade die Hardcover-Ausgabe des zweiten Bandes eingetrödelt und jetzt stehen die beiden Meisterwerke in meinem Regal und raunen mir zu "Lies uns noch einmal".
Das Schöne ist vor allem auch, dass ich viele Details - unter anderem deine Zitate - schon wieder vergessen habe. Die Welt von Fairyland ist so reich und ausgeschmückt, dass ich mich wirklich schon aufs Wiederlesen freue. Ich hoffe inbrünstig (jawohl!), dass die Bücher bald übersetzt werden.

Zitat
Die Autorin macht sich durchaus ihren Spaß mit uns Lesern und durchbricht zwischendurch immer wieder die vierte Wand. Sie erinnert etwa an ein vergessenes Detail, das noch wichtig wird oder erinnert uns daran, dass - obwohl wir etwas wissen - September es noch nicht wissen kann.
Ich würde zwar eher von Erzähler sprechen als von Autorin. Gerade bei Märchen habe ich immer einen netten älteren Herrn mit angenehmer Stimme vor Augen, der mir die Geschichte erzählt...
Aber ja, gerade dieses direkte Ansprechen des Lesers ist toll gelungen.

Nö, für mich war es eindeutig eine Erzählerin. :zunge:
Übrigens werde ich mir wohl auch die Hörbücher kaufen. Zumindest das zweite wird von S.J. Tucker gelesen, einer Sängerin, die viele, viele Lieder zu Cat Valentes Büchern geschrieben hat. Wer sich die Buchtrailer zu Fairyland 1 und Fairyland 2 ansieht, hört auch gleich, warum es mir die Stimme so angetan hat.  :zwinker:
Jahresziel: 51/100
SLW 2014: 4/10 bzw. 3/5
Mein Blog

Offline Llyren

  • Nächtedurchleserin
  • Mitglied
  • Beiträge: 1731
Re: Catherynne Valente - The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own
« Antwort #11 am: 26. Oktober 2012, 22:30:04 Nachmittag »
Nö, für mich war es eindeutig eine Erzählerin. :zunge:
Übrigens werde ich mir wohl auch die Hörbücher kaufen. Zumindest das zweite wird von S.J. Tucker gelesen, einer Sängerin, die viele, viele Lieder zu Cat Valentes Büchern geschrieben hat.  Wer sich die Buchtrailer zu Fairyland 1 und Fairyland 2 ansieht, hört auch gleich, warum es mir die Stimme so angetan hat.  :zwinker:
Okay, wenn natürlich das Hörbuch eine Sprecherin hat, lasse ich mir das eingehen ;-)
Oh, den zweiten Trailer kannte ich ja noch gar nicht! Wie ist das denn passiert?!

Oh, was für schöne Zitate, vor allem Llyrens "tiefsinniges" Beispiel gefällt mir sehr :herz:
Und das geht sogar noch ein Stück weiter. Soll ich, soll ich?  :breitgrins:
Ich finde, dass solche Zitate ein Buch noch viel besser anpreisen, als ich es mit meinen Worten überhaupt könnte.

Zitat von: Llyren
Highlight des Buches für mich aber sind Sprache und Stil. Ich kann gewisse kritische Stimmen verstehen, die sie als für Kinder recht kompliziert, bezeichnen. Aber ich stelle mich eher auf die Seite der Autorin, die durchaus der Meinung ist, dass man Kinder herausfordern kann und sollte.
Und ich bin gerade verzweifelt auf der Suche nach dem Artikel, in dem sie darüber schreibt und der sie mir so sympathisch gemacht hat. Hast Du da vielleicht noch irgendwo den Link, Wendy?
Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.
- A. E. Newton

Mein SUB (1000) SLW 7/20 1/4 Leen 3/7

Offline Wendy

  • Literatech
  • Mitglied
  • Beiträge: 6595
    • Mein Blog
Re: Catherynne Valente - The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own
« Antwort #12 am: 26. Oktober 2012, 22:38:20 Nachmittag »
Und ich bin gerade verzweifelt auf der Suche nach dem Artikel, in dem sie darüber schreibt und der sie mir so sympathisch gemacht hat. Hast Du da vielleicht noch irgendwo den Link, Wendy?

Aber natürlich. Klicketiklick --> Too smart for kids?
Jahresziel: 51/100
SLW 2014: 4/10 bzw. 3/5
Mein Blog

Offline Llyren

  • Nächtedurchleserin
  • Mitglied
  • Beiträge: 1731
Re: Catherynne Valente - The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own
« Antwort #13 am: 26. Oktober 2012, 23:51:10 Nachmittag »
Ah, klasse! Genau das war es, danke dir!
Ich finde mich auf ihrer Seite einfach nicht wirklich zurecht...

Ha! Und jetzt lest den Artikel und widersteht der Autorin und dem Buch!  :breitgrins:
« Letzte Änderung: 26. Oktober 2012, 23:52:57 Nachmittag von Llyren »
Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.
- A. E. Newton

Mein SUB (1000) SLW 7/20 1/4 Leen 3/7

Offline Spatzi79

  • Verrückte Katzenlady
  • Mitglied
  • Beiträge: 4662
Re: Catherynne Valente - The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own
« Antwort #14 am: 22. November 2012, 11:21:21 Vormittag »
Im März 2013 erscheint es auf deutsch unter dem Titel:
Die wundersame Geschichte von September, die sich ein Schiff baute und das Feenland umsegelte