Autor Thema: David Nicholls - Zwei an einem Tag  (Gelesen 3712 mal)

Offline marimirl

  • Mitglied
  • Beiträge: 1049
    • Marimirl's Books
Re: David Nicholls - Zwei an einem Tag
« Antwort #15 am: 20. Oktober 2012, 18:19:14 Nachmittag »
Also der Gedanke ist mir auch noch nicht gekommen und eigentlich kann und vor allem will ich mir das auch nicht vorstellen  :zwinker:
Mein Blog: Marimirl's books

Offline bella*

  • Marzipanherzen-Mädchen
  • Mitglied
  • Beiträge: 1802
Re: David Nicholls - Zwei an einem Tag
« Antwort #16 am: 20. Oktober 2012, 19:17:30 Nachmittag »
Bei mir ist es auch schon ein Weilchen her, dass ich das Buch gelesen habe, aber deine Rezi marimirl gefällt mir richtig gut. Ich weiß nur noch, dass ich das Buch damals verschlungen habe und es mir ziemlich gut gefallen hat. Micht hat das Buch damals auch sehr zum Nachdenken gebracht und meine Einstellung zu vielen Dingen hat sich auch ziemlich verändert. Ich denke die Geschichte macht einem deutlich, wie schnell es im Leben "vorbei" sein kann, wenn man seine Chancen nicht nutzt. Und ja, das stimmt, selbst ich habe festgestellt, dass es Menschen in meinem Leben gibt, die irgendwie immer mal wieder auftauchen und man sich zwar kurzzeitig aus den Augen verliert, aber irgendwie nie vollständig.
Ich finde übrigens die Idee an sich schön, dass man einen Tag im Jahr hat, an dem man sich einfach jedes Jahr sieht und trifft und man auch weiß, dass es dem anderen da genauso geht. (Ich beziehe das jetzt aber eher mal auf eine Freundschaft, da es in einer Beziehung irgendwie klar sein sollte, dass man sich öfter sieht.   :zwinker: )
"Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do. So throw off the bowlines. Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover." - Mark Twain

 :lesen:
EL James - Fifty Shades Darker
Al Gore - Wege zum Gleichgewicht
J.R.R. Tolkien - Der Herr der Ringe

SUB-Wichteln: 7/8 ~ Autoren A-Z Liste: 24/26 ~ SLW 2013: 0/10

Offline marimirl

  • Mitglied
  • Beiträge: 1049
    • Marimirl's Books
Re: David Nicholls - Zwei an einem Tag
« Antwort #17 am: 21. Oktober 2012, 11:44:04 Vormittag »
Ich finde übrigens die Idee an sich schön, dass man einen Tag im Jahr hat, an dem man sich einfach jedes Jahr sieht und trifft und man auch weiß, dass es dem anderen da genauso geht. (Ich beziehe das jetzt aber eher mal auf eine Freundschaft, da es in einer Beziehung irgendwie klar sein sollte, dass man sich öfter sieht.   :zwinker: )

Das stimmt. Aber das ist eigentlich ein Punkt, den ich nicht so ganz verstanden haben. Vielleicht habe ich das überlesen oder nicht mitbekommen, weil ich so lange an dem Buch gelesen habe, aber für mich schienen die Zusammentreffen meistens doch eher zufällig und ich hatte selten das Gefühl, es fiebern beide diesem Tag entgegen. Da spielen aber sicher auch die Zeitsprünge eine große Rolle.
Mein Blog: Marimirl's books

Offline NickiAT

  • Buch-Junkie
  • Newbie
  • Beiträge: 5
  • Leseratte aus Leidenschaft
    • Lies Mit!
Re: David Nicholls - Zwei an einem Tag
« Antwort #18 am: 21. Oktober 2012, 12:36:30 Nachmittag »
Ich muss gestehen, hier finde ich den Film besser als das Buch... und das passiert ganz selten.

Ich hab das Buch auch vor einigen Monaten gelesen und mich mehr oder minder durchgequält. Die Idee ist (wie viele hier schon geschrieben haben) originell, der Schreibstil flüssig, aber das wars dann auch schon. Ich war an vielen Stellen gelangweilt, mochte beide Charaktere nicht wirklich und einzig das Ende hat mir gefallen.

Den Film hab ich mir dann aus Langeweile angeschaut und fand ihn doch um einiges unterhaltsamer, wohl auch, weil hier natürlich aufgrund der begrenzten Zeit keine Längen entstehen konnten. Und Anne Hathaway hat natürlich auch noch einiges raus gerissen - sie ist einfach eine tolle Schauspielerin.

Viele Grüße
Nicole
Jedes Buch ist eine Reise ins Blaue und führt uns zu den unvorstellbarsten Orten.

Offline tjaa

  • Sprachen-& Länderliebhaberin <3
  • Mitglied
  • Beiträge: 1277
Re: David Nicholls - Zwei an einem Tag
« Antwort #19 am: 21. Oktober 2012, 13:46:26 Nachmittag »
@ Wendy und marimirl
Ja, ich habe auch versucht meinem Freund die Idee auszureden, aber er meinte dann nur ich bin zu gutgläubig und romantisch um das zu hinterfragen  :breitgrins:
Ich will das so auch gar nicht denken, finde die Idee irgendwie doof.

Die Idee von dem einen Tag finde ich auch gut. Nur leider weiß ich glaube ich bei kaum einer Freundin mehr, an welchem Tag unsere Freundschaft tatsächlich begonnen hat  :zwinker: Könnte also schwierig werden.

Wenn man das Buch liest kommt es einem manchmal so vor, als ob 20 Jahre wie im Fluge vergehen. Da sollte man Chancen tatsächlich nutzen, denn es geht schneller als man denkt und man weiß nie was der nächste Tag bringt.
Trotzdem denke ich auch, dass es eben für alles eine richtige Zeit gibt, und nicht in jeder Lebenslage passt es eben.

Offline hilde

  • Mitglied
  • Beiträge: 161
Re: David Nicholls - Zwei an einem Tag
« Antwort #20 am: 22. Oktober 2012, 19:24:00 Nachmittag »


So ähnlich ging es mir auch, aber mich hat wie gesagt der Schreibstil bei der Stange gehalten. Hast du das Buch denn abgebrochen oder liest du es noch weiter?

Sorry, Cuddles, ich hatte Deine Frage übersehen. Ich habe das Buch letztes Jahr beim Weihnachts-Schrott-Wichteln verschenkt. Bekommen habe ich einen laut tickenden Wecker zum Aufziehen. Den kann ich natürlich genauso wenig brauchen, aber die Schrott-Wichtelei ist witzig, kann ich empfehlen.
Ich bin ein trockener Workaholic. (Vince Ebert)

Offline HoldenCaulfield

  • Käferprinzessin
  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 17146
Re: David Nicholls - Zwei an einem Tag
« Antwort #21 am: 22. Oktober 2012, 19:38:32 Nachmittag »
Hm ich habe aus einer Laune heraus am Wochenende den Film angeschaut und fand ihn ganz okay, nicht was Hi mir nochmal anshauen würde, aber auch nichts was ich lesen müsste.


Zum Ende:
Spoiler (Klick zum Anzeigen/Verbergen)
Seltsam im Nebel zu wandern.... H.Hesse

"[...] wir sind hier alle verrückt. Ich bin verrückt, du bist verrückt" *L.Carroll*

Mein Interview mit Gail Carriger :elch:
Sonnenschirm

Offline tjaa

  • Sprachen-& Länderliebhaberin <3
  • Mitglied
  • Beiträge: 1277
Re: David Nicholls - Zwei an einem Tag
« Antwort #22 am: 22. Oktober 2012, 23:09:59 Nachmittag »
Tja so hat jeder seine Ideen. Vielleicht sind wir Frauen auch romantischer als Männer  :breitgrins:

Anne Hathaway fand ich auch fehlbesetzt. Kann aber auch daran liegen, dass ich Emma im Buch ganz gerne mochte, und die Hathaway hingegen irgendwie nicht ausstehen kann  :zwinker:

Offline Cuddles

  • Lesehörndlviech
  • Mitglied
  • Beiträge: 2545
Re: David Nicholls - Zwei an einem Tag
« Antwort #23 am: 23. Oktober 2012, 07:49:30 Vormittag »


So ähnlich ging es mir auch, aber mich hat wie gesagt der Schreibstil bei der Stange gehalten. Hast du das Buch denn abgebrochen oder liest du es noch weiter?

Sorry, Cuddles, ich hatte Deine Frage übersehen. Ich habe das Buch letztes Jahr beim Weihnachts-Schrott-Wichteln verschenkt. Bekommen habe ich einen laut tickenden Wecker zum Aufziehen. Den kann ich natürlich genauso wenig brauchen, aber die Schrott-Wichtelei ist witzig, kann ich empfehlen.

 :breitgrins:

@tjaa
Dein Freund kommt ja auf komische Ideen. :zwinker:

Mich hat das Buch wie gesagt nicht vollends überzeugt, aber ein Gedanke hängt mir immer noch nach.
Spoiler (Klick zum Anzeigen/Verbergen)
"Ein fiktives Werk, das von Interesse ist, [...] spricht unsere Wahrheitsliebe an - nicht die reine Liebe zu den Tatsachen, [...] sondern die Liebe zu einer höheren Wahrheit, der Wahrheit der Natur und der Prinzipien, die eines der grundlegenden Gesetze menschlichen Denkens ist."

James Fenimore Cooper

Offline marimirl

  • Mitglied
  • Beiträge: 1049
    • Marimirl's Books
Re: David Nicholls - Zwei an einem Tag
« Antwort #24 am: 23. Oktober 2012, 10:51:54 Vormittag »
Uh, nein, ich glaube, das will ich gar nicht wissen. Ob man dann wirklich so viel an seinem Leben ändert?
Mein Blog: Marimirl's books

Offline Tammy1982

  • TAMKA-Vorstandsmitglied; Auswahl Wunsch-Rezi
  • Rezensententeam
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2154
  • Leserunden-Junkie
Re: David Nicholls - Zwei an einem Tag
« Antwort #25 am: 09. Dezember 2012, 18:11:54 Nachmittag »
Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich so viel über das Buch gehört und auch hier gelesen habe, habe ich es mittlerweile auch gelesen. Hier meine Meinung:

Emma und Dexter verbringen am 15. Juli 1988 eine Nacht miteinander. Zu dem Zeitpunkt sind sie beide Mitte 20, gerade fertig mit dem Studium und haben beide noch keine richtige Vorstellung davon, wie ihre Zukunft aussehen wird. Obwohl sie eigentlich komplett unterschiedlich sind, bleiben sie Freunde und halten über die Jahre hinweg den Kontakt.

Der Aufbau des Buches hat mir sehr gut gefallen, dass man als Leser jedes Jahr immer wieder über den 15. Juli liest und dabei erfährt, wie es Emma und Dexter ergangen ist. Man begleitet die beiden bei ihren Tiefs und auch Hochs und fragt sich immer wieder: Werden sie ein Paar oder bleiben sie doch nur Freunde.

Sehr spannend fand ich dabei vor allem die Entwicklung der beiden, wie sie sich teilweise gegeneinander entwickeln und wie jeder von ihnen erstmal doch etwas ganz anderes wird, als er vorher gedacht hätte. Auch finde ich dieses Gedankenspiel, was wohl in 5, 10 oder auch 20 Jahren ist, total faszinierend.

Der Schreibstil hat mir auch sehr gut gefallen und die Seiten flogen nur so dahin. Auch wenn ich mich doch öfters über Emma aufregen oder über Dexter den Kopf schütteln musste, aber trotzdem sind mir beide wie gute Freunde sehr nahe gekommen. Gegen Ende hatte ich dann ein richtiges gutes Gefühl und dann kommt dieser Schluss. Auch jetzt noch, obwohl ich das Buch bereits vor über einer Woche beendet habe, kann ich einfach nur den Kopf schütteln. Ich fand die Geschichte klasse und kann immer noch nicht verstehen, warum dieses Ende notwendig war. Natürlich regt das zum Nachdenken an, aber für mich war das total unnötig, es so enden zu lassen.

Alles in allem daher für mich ein schönes Buch, das ich gerne gelesen habe, dessen Ende mich aber sehr enttäuscht zurück gelassen hat. Etwas gemildert wurde die Tatsache nur durch die erneute Rückblende in das Jahr 1988, die mich zumindest mit einem Lächeln zurück gelassen hat.

Dafür gibt es aber trotzdem  4ratten

Liebe Grüße
Tammy  :winken:
"Jeder der sich die Fähigkeit erhält, Schönheit zu erkennen, wird nie alt werden." (Franz Kafka)

Offline Jari

  • Mitglied
  • Beiträge: 6460
  • Der Nervzwerg vom Dienst :)
    • Jaris Büchergebrabbel
Re: David Nicholls - Zwei an einem Tag
« Antwort #26 am: 11. Dezember 2012, 21:30:20 Nachmittag »
Nach Tammys Rezension war ich neugierig und hab das Buch heute zu Ende gelesen und kann nur zustimmen. Buch toll, Ende doof :tse:
//Grösser ist doof//

Offline Avila

  • Kinderbuchverehrerin
  • Mitglied
  • Beiträge: 3651
Re: David Nicholls - Zwei an einem Tag
« Antwort #27 am: 11. Dezember 2012, 23:36:01 Nachmittag »
Nach Tammys Rezension war ich neugierig und hab das Buch heute zu Ende gelesen und kann nur zustimmen. Buch toll, Ende doof :tse:

Ja, das kann ich so unterschreiben.  :grmpf:
:leser:
C.S. Lewis - The Chronicles of Narnia 01. Magician's Nephew
Grimms gesammelte Märchen


SLW '13 8/10 ~ Wette: Tintenwelt 0/2 - Kästner 1/2 - LB-LS 0/2 - Austen 0/2 - Weltreise 1/6 - Zusatz 0/4 - SuB: + 23

Offline Tammy1982

  • TAMKA-Vorstandsmitglied; Auswahl Wunsch-Rezi
  • Rezensententeam
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2154
  • Leserunden-Junkie
Re: David Nicholls - Zwei an einem Tag
« Antwort #28 am: 12. Dezember 2012, 08:15:29 Vormittag »
Nach Tammys Rezension war ich neugierig und hab das Buch heute zu Ende gelesen und kann nur zustimmen. Buch toll, Ende doof :tse:

Ja, das kann ich so unterschreiben.  :grmpf:

Finde ich ja beruhigend, dass es nicht nur mir so geht! Über dieses Ende kann ich einfach immer nur noch den Kopf schütteln und verstehe es einfach immer noch nicht.  :rollen:

Liebe Grüße
Tammy  :winken:
"Jeder der sich die Fähigkeit erhält, Schönheit zu erkennen, wird nie alt werden." (Franz Kafka)

Offline Suse

  • Forenglucke
  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 9921
    • Literaturschock
Re: David Nicholls - Zwei an einem Tag
« Antwort #29 am: 12. Dezember 2012, 09:56:23 Vormittag »
Ich kenne nur den Film und mochte das Ende  :winken:

Spoiler (Klick zum Anzeigen/Verbergen)
Einige Menschen schauen sich die grausamen Bilder aus den Mastställen an und wissen daher genau, warum sie keine Tiere mehr essen; Andere essen noch Tiere und wissen genau, warum sie sich die Bilder nicht anschauen.
(Hilal Sezgin)

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt