Drucken

Auf ganzer Linie

http://www.literaturschock.de/media/reviews/photos/original/4a/9d/f0/lowe01.jpg
 
0.0
 
5.0 (1)
814   1  
Schreibe eine Rezension

Informationen zum Autor

Informationen zum Buch

Verlag
Seiten
432
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
Tunne Vision
ISBN-10
3453198026
ISBN-13
9783453198029
Klappentext: Ist es möglich, das gesamte Londoner U-Bahn-Netz an einem einzigen Tag abzufahren? Wenn man eine verrückte Wette abgeschlossen hat, von der nicht mehr und nicht weniger abhängt als die eigene Zukunft, hat man nur eine Wahl. Man muß alles auf eine Fahrkarte setzen..

Besucherrezensionen

Durchschnittliche Bewertung von: 1 Benutzern

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
  • Plot / Unterhaltungswert
  • Charaktere
  • Sprache & Stil
Rezensionen
Bitte geben Sie den Sicherheitscode an.
Eine Irrfahrt durch das Londoner U-Bahn-System beginnt, nachdem Andy, im betrunkenen Zustand, einen Tag vor seiner Hochzeit seine Tickets für den Zug nach Paris, sowie seinen Pass, seine Kreditkarte und seine Tickets für die Flitterwochen verwettet, die alle nötig sind um seine Traumfrau Rachel zu heiraten.
Und das alles nur um seinem Freund zu beweisen, dass es nicht nur möglich ist an einem x-beliebigen Tag das gesamte U-Bahn Netz abzufahren, sondern auch zu beweisen, dass er der unangefochtene El U-Bahno ist und bleibt.
Ein geschickter Wettlauf mit der Zeit beginnt, wenn einige Züge durch Entgleisungen oder Weichenproblemen ausfallen müssen. Zualledem begleitet Andy ein Penner, den er einfach nicht abschütteln kann.

Dieses Buch ist einfach urkomisch, mit einem überraschendem Ende. Auch die Art, wie Lowe das Buch schrieb ist z.T urkomisch. Insgesamt sehr fesselnd, man meint fast sich mit dem Lesen auch beeilen zu müssen. Nur empfehlenswert!
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0
Von Elica 02 Februar 2002

Eine Irrfahrt durch das Londoner U-Bahn-System beginnt, nachdem Andy, im betrunkenen Zustand, einen Tag vor seiner Hochzeit seine Tickets für den Zug nach Paris, sowie seinen Pass, seine Kreditkarte und seine Tickets für die Flitterwochen verwettet, die alle nötig sind um seine Traumfrau Rachel zu heiraten.
Und das alles nur um seinem Freund zu beweisen, dass es nicht nur möglich ist an einem x-beliebigen Tag das gesamte U-Bahn Netz abzufahren, sondern auch zu beweisen, dass er der unangefochtene El U-Bahno ist und bleibt.
Ein geschickter Wettlauf mit der Zeit beginnt, wenn einige Züge durch Entgleisungen oder Weichenproblemen ausfallen müssen. Zualledem begleitet Andy ein Penner, den er einfach nicht abschütteln kann.

Dieses Buch ist einfach urkomisch, mit einem überraschendem Ende. Auch die Art, wie Lowe das Buch schrieb ist z.T urkomisch. Insgesamt sehr fesselnd, man meint fast sich mit dem Lesen auch beeilen zu müssen. Nur empfehlenswert!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
 

Buch des Monats

Martin Krist
Trieb


Monatstipp

Je länger man liest, desto mehr benötigt man für diesen Krimi starke Nerven, denn er führt in eine Pädophilen-Szene, die auf widerliche Weise das Vertrauen der Jungen gewinnt und ausnutzt.

Rezension lesen >>>

 

Stöbern

Autor: David Eddings
Verlag: Bastei Lübbe
Erstausgabe (D): 1993

Mein Account

Bitte beachten: Dieser Account bezieht sich nur auf die Möglichkeit, Rezensionen ohne Sicherheitsabfrage zu erfassen. Sie hat nichts mit einer Anmeldung in den Foren zu tun.

Suche

Aktuelle Termine

Verlosungs-Deadline
Fr Sep 26
Mechtild Borrmann - Die andere Hälfte der Hoffnung
Leserunde im Bücherforum
Fr Sep 26
Ann Brashares - Wer weiß, was morgen mit uns ist
Autorenbegleitete Leserunde
Fr Sep 26
Brigitte Kanitz - Onkel Humbert guckt so komisch
Autorenbegleitete Leserunde
Fr Sep 26
Caren Benedikt - Die Kerzenzieherin
Verlosungs-Deadline
Fr Sep 26
Eric Berg - Das Küstengrab
Autorenbegleitete Leserunde
Fr Sep 26
Manuela Martini - Die Rache der Insel